Jugendbegegnungen

Vom 14. bis 24. Mai 2021 fand eine erste Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus Hamburg und Athen statt. In der hellenischen Hauptstadt wurden historische Bezüge und aktuelle politische Probleme beider Länder thematisiert, viel Beachvolleyball gespielt und an neuen Freundschaften gebastelt. Mit dem großartigen Partner AS Peristeri Volley wurden trotz pandemiebedingter Planungsunsicherheit in extrem kurzer Zeit eine beeindruckende und vielfältige Begegnung organisiert.

Vom 9. bis 19. Juli begegneten sich die Gruppen erneut – diesmal in Hamburg. Mit vielen sportlichen Aktionen und wurde die thematische Auseinandersetzung garniert. Obwohl ein Teilder hellenischen Gruppe auf Grund positiver CoViD19-Tests kurzfristig nicht teilnehmen konnte, wurden Freundschaften gestärkt und das gegenseitige Interesse an Personen und den jeweils anderen Nationen im gemeinsamen Europa vertieft.

Die Organisationsgeschwindigkeit konnte so hoch sein, weil sowohl das Deutsch-Griechische Jugendwerk, als auch die Deutsche Sportjugend als Zentralstelle spontan und kooperativ agierten.

Im Rahmen der Begegnung in Athen haben sich Jugendliche und Leitungspersonen über die Erwartungen, Überraschungen und Schwierigkeiten geäußert. Die Dokumentation „Im neuen Europa trifft Hamburg auf Athen“ zeigt begeisternde Bilder und herausfordernde Situation und begründet die Faszination internationaler Jugendarbeit.

Entscheidend für den Erfolg dieser und zukünftiger Begegnungen ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit beider Partnerorganisationen. Mit dem engagierten Team von AS Peristeri Volley ist es gelungen alle organisatorischen, finanziellen und inhaltlichen Fragen auf Augenhöhe zu klären, so dass weitere Begegnungen für 2022 geplant sind.

Während des Aufenthalts in Hellas entstand ein mitreißendes Video-Tagebuch mit neun bunten Folgen. Jeder Beitrag zeigt die Balance zwischen thematischer Beschäftigung und sportlicher Aktivität.